News 02/17 : Samstag, 13. Mai: Ausfahrt durch's mittlere Rheintal mit Mittagessen und Kaffee.

  • Ok, ich ziehe es zurück.

    Es ist furchtbar bei Regenwetter zu fahren. Man sieht nichts, die Straße ist glitschig, man muss sich vor Blitzen in acht nehmen, Autofahrer kommen einem entgegen und von der Gischt sieht man gar nichts, die Abfahrten bekommt man nicht mit, den Vordermann sieht man nicht, beim Bremsen rutscht man dem Vordermann drauf, an den Ampelkreuzung rutscht der ganze Roller weg, die Spurrillen werden zu tückischen Fallen. Ihr habt vollkommen Recht.

    Hoffentlich gibt es keinen Regenbogen.

    Mit einem richtigen Forza ins neue Jahr starten... :happy5:

  • Rollerfahren muss Spaß machen! Der Roller ist für mich kein Fortbewegungsmittel, um von A nach B zu kommen. Dafür habe ich ein Auto. Bei Regen hält sich der Spaß in sehr engen Grenzen. Die Zeiten, in denen ich mir und anderen beweisen wollte, was für ein harter Kerl ich bin, sind vorbei. Mittlerweile bin ich ein bekennendes Weichei. Natürlich fahre ich auch durch den Regen weiter, wenn er unerwartet kommt. Wenn sich allerdings Regenfahrten vermeiden lassen, ziehe ich diese Option.

    Viele Grüße aus Rodenbach


    Rudi


    sm.laola
    1998-2000 Hexagon125 (18Tkm), 2000-2002 Burgman400 (27Tkm), 2002 b.a.w. Burgman650 K3 (z.Z. 89Tkm)
    Leben ist das mit der Freude und den Farben. Nicht das mit dem Ärger und dem Grau.

  • HALLO


    http://www.regenwarner.de/


    Nur mal so---

    Wenn ich auf größere Tour gehe schaue ich vorher auf diese Seite und passe den Tour Verlauf

    und den Zeitpunkt an der Wetter-Regen Lage an.

    Die Ansage dieser Seite ist m.M. sehr genau, "durch wann und wo es regnet," dadurch bin ich schon einigen Regengebieten entkommen, bzw. sie umfahren. Voraussetzung ist allerdings eine gewisse Flexibilität, ob das bei einer größeren Truppe

    machbar ist, sei dahingestellt.

    Macht´s gut und bleibt drauf.
    Herbert - Spechtshardt-Rider

  • Ok, ich ziehe es zurück.

    Es ist furchtbar bei Regenwetter zu fahren. Man sieht nichts, die Straße ist glitschig, man muss sich vor Blitzen in acht nehmen, Autofahrer kommen einem entgegen und von der Gischt sieht man gar nichts, die Abfahrten bekommt man nicht mit, den Vordermann sieht man nicht, beim Bremsen rutscht man dem Vordermann drauf, an den Ampelkreuzung rutscht der ganze Roller weg, die Spurrillen werden zu tückischen Fallen. Ihr habt vollkommen Recht.

    Hoffentlich gibt es keinen Regenbogen.

    Carsten, Du machst Dich doch nicht etwa lustig über uns? Also ich gebe zu,ich bin ein Mädchen und fahre bei Regen ganz grauenvoll!!!!:Traurig1:

  • Ich nerve, ich weiß, vor allem, weil ich ja sowieso nicht mit fahre - die Anfahrt zum Start ist mir zu lang.

    Aber beim Wetter tut sich was, das Daumendrücken scheint zu helfen.

    Aktueller Stand:



    Gruß aus der Rhön

    Hans


    Wer schraubt, der bleibt.

  • Das ist schade Walter, ich hab Dich so gerne dabei. Aber natürlich verstehe ich das auch vollkommen! Ich bin schon unsicher ob ich das "aushalte" :help:

    wenn nicht stell ich mich einfach an die Ecke und heule :happy4:


    Vielleicht kommst Du zum Tschüß sagen? Zusammen mit Alfred?

  • Hallo Leute,ich werde morgen nicht mitfahren . Es ist mir zur Zeit zu viel ich will nicht klagen aber die Tour ist zu lang für mich. Ich wünsche euch nee schöne Fahrt mit viel :sun: Walter

    :Traurig1:


    Aber wir verstehen es natürlich. Dann halt demnächst mal wieder. :hallo0:

  • Manchmal kommt es anders als man denkt.


    Zuerst wollte sich Rudis Burgman weigern, die Tour anzutreten, dann - in Altenstadt beim 2. Treffpunkt - meinte mein Roller, das es genug für diesen Tag sei. Also musste Carsten den Tourguide übernehmen (und später Startschwierigkeit Nr. 3 in den Griff bekommen). :happy4:

    Soweit ich das beurteilen kann sind aber alle Mitfahrer weitgehend trocken geblieben :sun:, jedem hat es Spaß gemacht und beim Café in Braunfels konnte auch ich (mit dem Auto) wieder dabei sein.


    Danke an Carsten für die Übernahme des Tourguide!

    Danke an Alfred, der mich in Altenstadt abholte und bis vor die Haustür brachte!

    Danke an Petra für die süße Überraschung morgens beim Start!


    :happy1:

  • Danke an alle Mitfaher die bewiesen haben, eine Tour ist Teamarbeit :posi3:

    Danke an Norbert der die Tour ins Forum stellte, und wer Norbert kennt weis auch wieviel Herzblut dabei war. :posi1:

    Danke an Carsten der die Tour führte:posi3: den Norbert`s Roller "Miss Zickie" zeigte sich von seiner besten Seite und verweigerte die Ausfahrt.

    Danke an den Roller von Rudi der nach schwacher Batterie doch mitfahren wollte :posi1:

    Danke an meinen Roller der nach einer Pause einen Fehlstart hinlegte :thanks1:

    Danke an den Roller von Carsten der nach dem Mittagessen kontaktprobleme am Zündkerzenstecker hatte :oops:

    Danke an Norbert der nach Fahrerwechsel uns von Braunfels nach hause brachte. :posi2:

    Danke an den Wetterfrosch der es gut mit Uns meinte.


    Nun schluß mit Danke es war eine rundum schöne Tour und Teamarbeit.


    Gruß Fritz

    Mit Spaß an der Tour ist schon während der Fahrt das Ziel erreicht !

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Spessartroller ()

  • Und so wurde aus Miss Piggy,---> MISS ZICKIE !


    War ein schöner Tag,obwohl ich doch sehr geknickt war, das Miss Zickie so doof zu meinem Mann war. Mir hat besonders gut diese Landschaft gefallen an der wir vorbeigekommen sind,kurz vor dem Winzerhaus, wo der Fluss so neben uns herfloß! Herlich....und natürlich diese ausblicke auf die "Berge" Danke an Carsten,zum spontanen übernehmen und an alle anderen für#s mitfahren.Schön wars und ich konnte endlich auch mal mein freies Wochenende mit Rollerfahren füllen, sonst fülle ich es zu oft mit Arbeit.