Beiträge von Rudi

    Unser August-Stammtisch findet am Freitag, den 14.08.20 statt.

    Wir freuen uns auf Euer Kommen. Treffpunkt ist am 14.08.20 um 18:30 Uhr in der Gaststätte


    Zur Waldschänke im Schützenhaus Hubertus

    Am neuen Sportplatz 2 (GPS: 50°7’57.4" N – 9°1’13.7" O)

    63517 Rodenbach - Niederrodenbach

    Tel. 06184 9521635


    Wichtig!

    Wer unseren Stammtisch am 14.08.20 besuchen möchte, der gebe bitte bis zum 13.08.20 Bescheid, damit wir die Stuhlreservierung durchgeben können. Es handelt sich wie im Juli um einen Stammtisch unter den zu diesem Zeitpunkt gültigen hessischen Corona-Auflagen. Denkt bitte daran, Euren Mund-/Nasenschutz mitzubringen.


    Gruß Rudi


    Teilnehmer:

    01. Heidi

    02. Alfred

    03. Bärbel

    04. Rudi
    05.
    Manuela

    06. Klaus (speedy64)

    07. Sigi

    08. Marcus

    09./10 Ralph u. Jürgen (Gast)

    11. Botho



    Natürlich haben Bärbel und ich die Corona-Warn-App auf unseren Handys.


    Allerdings kann ein Stammtisch kurzfristig keine Erprobung für die App sein - es sei denn, jemand von uns wird nach dem Stammtisch positiv getestet und gibt dann über seine App das Testergebnis bekannt.

    Warum ist man denn noch nicht auf die Idee gekommen ähnlich wie bei Radarkontrollen Schallmeßgeräte zu installieren, welche dann ab einer bestimmten Grenze Videokammeras auslösen?

    Dann ein Bußgeldbescheid verschickt und schon hätte man das Problem gelöst, oder zumindest eingedämmt.

    Dazu müsste man die gesetzlichen Möglichkeiten schaffen und den Bußgeldkatalog ändern und das ist in Deutschland wohl nicht so einfach.


    LG Werner

    Die Krawallmacher werden behauten: "Das war ich doch nicht! Da muss in der Nähe jemand gewesen, der laut war." Und da diese Krawallmacher häufig arbeits- bzw. auftraglose (Jung-)Juristen sind, haben wir außer einer Klagewelle nichts gewonnen.

    Wenn nur noch nach den lauten Kräder (und um die geht es ja) gefahndet wird, werden die Sonn- und Feiertagsfahrverbote auch nur noch auf die lauten Maschinen beschränkt werden. Die angebliche Unfallhäufigkeit ist doch nur vorgeschoben, weil man derzeit den Krachmachern nicht beikommen kann. Wenn die die Strecken nicht mehr befahren dürfen, wird auch die Unfallhäufigkeit sinken.

    Ein paar Egotripgestörte versauen den Ruf der Gattung, und die breite Masse (die Breite variert nach Bildschirmgrösse) schreit nach grossen Hammer.


    Ich weiß nicht das zu ändern ist.................................

    Die Entwicklung haben sich die Zweiradfahrer selbst zuzuschreiben. Es kann nicht sein, dass einige (leider nicht wenige) Idioten den Ruf der Zweiradfahrer so zusauen, dass die Bevölkerung nach einem Verbot ruft. Der Wunsch nach einem allgemeinen Fahrverbot kommt doch nur auf, weil sich in Punkto Lärmreduzierug nichts tut. Im Gegenteil.


    Letztlich sitzen die Lärmgeplagten am längeren Hebel, sie können über ihre Abgeordneten für Fahrverbote sorgen. Es muss zu einem Umdenken der Motorradfahrer kommen. Der Motorlärm muss reduziert werden. Das geht ohne Komforteinbußen, aber ohne einen "irren Sound" (Udo Jürgens "Mit 66 Jahren").

    Unser Juli-Stammtisch findet am Freitag, den 10.07.20 statt.

    Wir freuen uns auf Euer Kommen. Treffpunkt ist am 10.07.20 um 18:30 Uhr in der Gaststätte


    Zur Waldschänke im Schützenhaus Hubertus

    Am neuen Sportplatz 2 (GPS: 50°7’57.4" N – 9°1’13.7" O)

    63517 Rodenbach - Niederrodenbach

    Tel. 06184 9521635


    Wichtig!

    Wer unseren Stammtisch am 10.07.20 besuchen möchte, der gebe bitte bis zum 09.07.20 Bescheid, damit wir die Stuhlreservierung durchgeben können. Es handelt sich wie im Juni um einen Stammtisch unter den zu diesem Zeitpunkt gültigen hessischen Corona-Auflagen. Denkt bitte daran, Euren Mund-/Nasenschutz mitzubringen.


    Gruß Rudi


    Teilnehmer:

    01. Heidi

    02. Alfred

    03. Bärbel

    04. Rudi

    05. Sigi

    06. Marcus

    07. Ralph

    08. Jürgen (Begleitung Ralph)

    09. Manuela

    10.Klaus (speedy64)

    11. Bärbel H.

    12. Jochen

    13. Peter (Gast)

    14. Fritz

    15. Hiltrud

    16. Rolli

    17. Ulrike

    18. Werner (gitarman)

    19. Malcom




    Wenn sich jemand "legal" einen lautstarken Auspuff eingetragen lassen hat, muss das nicht richtig sein. Bestandsschutz ist m.E. für solche Fälle nicht gegeben. Gegen pauschale Fahrverbote bin ich auch. Aber so lange bei einem Bikertreff die anderen Fahrer bewundernd um eine Knalltüte herumhängen, so lange wird sich nichts ändern. Was wir brauchen ist eine soziale Ächtung lauter Motoren.


    So bleibt uns Walter in Erinnerung: Fit wie ein Turnschuh und immer hilfsbereit (Arbeitseinsatz in Kefenrod, um die Wiese für unseren Event herzurichten).

    was auch noch gut sichtbar wäre,... ein Blaulicht auf dem Helm,in Verbindung mit der .. Wahnweste = perfekt :birth1:

    Du fährst doch bestimmt immer mit Warnblinker. Das erregt genügend Aufmerksamkeit, weil niemand weiß, ob Du rechts oder links abbiegen willst.  :help: