Beiträge von Rudi

    Ich habe gelegentlich einen 300 Bar Behälter mit ca. 1800l Luft auf meinem Rücken, von dem oft mein Leben dann abhängt.

    Und? Ich lebe noch und dieser wird nicht gerade sanft behanelt und bekommt schon mal ein paar "Schläge" ab. :posi4:

    Luft ist da noch etwas anderes als Wasserstoff. Wenn die Luft über das Sicherheitsventil entweicht, ist das außer dem Krach, den das verursacht, weniger problematisch. Mit Wasserstoff spielt man da in einer ganz anderen Liga.

    Wir können ja noch weitere 20 Jahre darüber diskutieren, welche Antriebstechnik sinnvoll ist. Einen Wasserstofftank mit 700 bar Druck will auch nicht jeder in seinem Fahrzeug haben.


    Der Ladevorgang (ohne Schnellladung) benötigt auch nicht mehr Energie als ein Saunaofen im Keller. Problematisch wird es, wenn ich während des Saunierens das Auto laden will .... Aber muss das sein?


    Auf mich bezogen, kann ich den Strom, den ich sonst an Energienetz-Mitte verkaufe, im meinem Auto speichern. Kostet mich 0,1937 € / Kwh.

    Bei den Autos hat sich innerhalb von wenigen Jahren die Reichweite der Elektrofahrzeuge fast verzehnfacht. Mittlerweile gibt es - allerdings sehr teuere - Fahrzeuge, die ausreichend Reichweite haben.


    Wenn man mit dem gleichen Elan an die Motorräder herangehen würde, würden auch dort Entwicklungssprünge stattfinden. Bei einem kleinen (Nischen-)Markt wie der der Motorroller lohnt sich die Entwicklung nicht. Hier gibt es nur "Abfallprodukte": Entwicklungen, die im Rahmen anderer Innovationen abfallen und für den Motorroller zufällig auch genutzt werden können. Einen Motorroller, der mit 2 Personen eine Reichweite von 300 km hat (was i.d.R. ausreichend ist) sehe ich in den nächsten 10 Jahren nicht. Deswegen wird mein nächstes 2- oder 3-rädriges Fahrzeug wieder ein Verbrenner sein.


    Andererseits warte und hoffe ich auf das "selbstfahrende Auto". Es ist die Chance meiner Generation, auch dann noch mobil zu sein, wenn die physische oder psychische körperliche Leistung nicht mehr ausreicht. Das wird dann höchstwahrscheinlich ein Elektrofahrzeug sein.

    Falls jemand Umbauten an seinem Roller vorgenommen hatte, musste er in der Vergangenheit immer zum TÜV, um die Umbauten eintragen zu lassen. Das Monopol ist gefallen. Siehe hier.

    Stefan,


    wird Dir auf der TomTom-Support-Seite keine neue Firmware angeboten? Auch wenn Dein Gerät eigentlich nicht betroffen sein sollte (viel zu jung), ist es nach den Symptomen aber der Fall. Versuche doch mal, die Firmware zu aktualisieren. Ich kenne mich mit TomTom nicht aus, habe noch nie so ein Gerät besessen (einmal Garmin - immer Garmin).

    Bei älteren Navis kann es seit gestern (6.4.19) zu einem GPS-Week-Rollover-Problem kommen. Garmin hat auf seiner Supportseite das Problem dargestellt. Bei Garmin sollte die Navigation weiterhin funktionieren. Lediglich Funktionen, die auf das Datum zurückgreifen, sind betroffen (z.B. Sonnenauf- und untergang).

    Tomtom bietet ein kostenloses Update auf seiner Supportseite an.

    Die Sperrung der Stockheimer Str. in Enzheim beginnt erst nach unserem Stammtisch. Hier die Auskunft der Familie Schuhmacher:


    Guten Morgen,

    nachdem ich gestern versucht habe etwas genaues in Erfahrung zu bringen zwecks Zufahrt usw. konnte mir weder die Gemeinde noch der Wetteraukreis eine genaue Aussage geben.

    Allerdings wurde mir mitgeteilt, dass es wohl frühestens in der KW 16 zu dieser Sperrung kommen soll.

    Daher muss die Zufahrt am 12.04.19 normal möglich sein.

    Leider kann ich Ihnen derzeit keine weiteren Angaben machen, da wir auch keine haben und derzeit bekommen.

    Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nicole Schuhmacher

    Nachdem das 2019er Treffen so toll verlaufen ist (s. Andys Video), wurde natürlich der Wunsch nach einer Wiederholung in 2020 laut. Wir haben es dann auch sofort festgemacht:


    Das Treffen in Rengershausen findet vom 20.03.-22.03.2020 statt.


    Alle Teilnehmer der 2019er-Gruppe haben sich bereits wieder angemeldet. Deren Anmeldungen sind auch bestätigt. Es sind aber noch Zimmer frei, sodass wir auch weitere Mitreisende willkommen heißen können. Wer mitfahren will, schreibt am besten Uwe, unserem Wirt, eine Mail, und sagt Uwe, dass ihr am Treffen der Rollerfreunde teilnehmen wollt. Wenn Ihr Euch angemeldet habt, sagt bitte auch im Forum Bescheid.


    Teilnehmer 2020:


    Ulrike & Andy (HGF)

    Horst (HGF)

    Hiltrud & Rolli

    Carmen & Klaus

    Heidi & Alfred

    Tina & Holger

    Sigi & Marcus

    Bärbel & Rudi

    Petra & Rainer

    Jutta & Carsten

    Edeltraud & Werner