Beiträge von Carsten

    Also:

    Der 01.Mai.2021 ein Samstag. Der Brückentag fällt also für unsere arbeitenden Rollerfreunde aus.

    Um 4 Tage für den Harz zusammen zu bekommen müssten also 2 Tage frei genommen werden, da Himmelfahrt für den Hunsrück gesperrt ist.

    @ Carsten - da ich meinen Pfingstmontag nur kurzfristig planen kann, werde ich nicht mitfahren. Wir sehen uns ein anderes Mal.

    Viel Spaß und schöne Tour.


    :posi1:

    Schade, die RfU hatten dich schon auf dem Schirm. Also, solltest du noch mitkommen wollen, kurzfristig, dann komm am Montag zur Aral.

    Ich wünsche dir frohe Pfingsten und einen guten Kaffee! ☕


    Gruß Carsten

    Vielen Dank für Ihre Teilnahme an den Diskussionen. Ich möchte auch Informationen über die Alternative zur Gopro-Kamera teilen. Ich denke, es könnte dich interessieren

    Entschuldige. Aber Stelle dich bitte vor. Keiner wird einen Link öffnen von dem er nicht weiß was sich dahinter verbirgt.

    Also lass es bitte.

    Dass könnte bei uns genau so sein, an was liegt es ? Aber wenn man es in den Foren verfolgt, ist es fast überall ruhig geworden und es liegt nicht nur an Corona dem bösen Mädchen !

    Gruß Alfred

    Da hast du Recht. Es liegt nicht unbedingt an Corona, vielleicht ein bisschen, wegen der Rücksicht und Vorsicht.

    Aber, da nehme ich mich nicht aus, es wird nicht viel geplant. Vielleicht die Ausnahme der geplanten Harz Tour im nächsten Jahr.

    Ansonsten gibt es die feststehenden Termine, die aber eigentlich nur von einer begrenzten Anzahl von Rollerfreunden wahrgenommen werden. So etwas wie die RfU machen wir nicht. Warum eigentlich nicht. Wir müssten nur einen gemütlichen Gasthof bei uns finden. Dort können die Zimmer zu gebucht werden. Und wir planen schöne Ausflüge für die Gäste andere Rollerfreunde in unserer Gegend, die doch viel zu bieten hat. Abends kann man dann gemeinsam zusammen sitzen. Eigentlich keine große Sache.


    Grüße Carsten

    Fritz und ich werden zur Tour mit der RfU um den Edersee am Pfingstmontag dort zustoßen und mit ihnen um den See fahren und mit den geplanten Imbiss einnehmen.


    Ich konnte die Entwicklung der Touren der RfU mitverfolgen und muss sagen, da wird sich sehr viel Mühe gemacht.

    Hut ab für die Planungen der Touren und was dort geboten wird.

    Da die Entfernung der Anfahrt von mir aus doch leider etwas weiter ist, kann ich als Tagesgast die anderen sehr schönen Touren nicht mitfahren. Das ärgert mich.

    Sollte dieses Treffen vielleicht nächstes Jahr wiederholt werden und es bei mir zeitlich passt, werde ich mich auch in dem Gasthof einquartieren und ein paar Tage mit den RfU verbringen wollen.

    Und ich empfehle wirklich unseren noch aktiv Roller fahrenden RfBlern sich den Termin vielleicht im Kalender zu vermerken, denn da verpasst man was.


    Liebe Grüße, vor allen an die Rollerfreunde Unterfranken


    Carsten

    Es liegt nicht nur an der Kamera.

    Einfache Kameras können auch gute Filmchen machen. Und es muss nicht gleich 4k sein. Es gibt welche für ca. 60€ die schon sehr gut sind und alles dabei haben. (Mikro, Fernbedienung, Halter etc.)


    Werner hat einen wichtigen Punkt angesprochen. Das ist wo die Kamera angebracht ist.

    Die besten Resultate hat man, wenn man einen Integralhelm trägt und die Kamera am Kinnbereich befestigt.

    Man sieht zu einem das Cockpit des Rollers, man kann durch die Kopfbewegungen die Umgebung mit einfangen und man hat den Helm nicht mit auf dem Film.


    Mit einem Brustgurt geht dies auch, aber ist in der Praxis unbequem und umständlich anzubringen/tragen.


    Seitlich vom Helm geht auch, zum Beispiel bei Jethelmen, aber man immer einen Teil des Helms oder Visier im Blickfeld.


    Am Motorrad kann man hinten am Koffer nach hinten filmen, da braucht man nicht unbedingt etwas vom Moped sehen oder an der Vorderradgabel für richtige Action.


    Aber auf YouTube gibt's unglaublich viele gute Tips und Tricks.

    Zum Beispiel hier

    von Hansjoergs Motorradreisen. Er hat auch wunderbare Motorradtouren mit Beschreibung ins Netz gestellt. 👍🏻


    Gruß Carsten

    Der Vorteil einer Warnweste ist, die Farbgebung und die Reflexstreifen erzielen bessere Sichtbarkeit. Ich habe schon das Argument gehört, wenn sie alle Mobbedfahrer tragen, achtet man nicht mehr drauf. Aber aufgrund der Sichtbarkeit der Weste sieht man die Leute, nicht weil es ungewöhnlich ist...

    Genauso ist es. Man kann es sehr gut mit dem Licht vergleichen. Mittlerweile ist das Licht beim Motorrad gar nicht mehr auszuschalten. Man merkt, wie schlecht die wenigen Motorräder wahr wahrzunehmen sind, wenn diese kein Licht eingeschaltet haben. Kennt man auch beim Tagfahrlicht bei Autos.

    Deshalb, alles was auffällt, ist gut, solange es nicht ablenkt.


    Gruß Carsten

    guten Tag. Ich plane eine lange Reise mit meinem Motorrad und möchte viele Fotos und Videos machen. Leider habe ich wenig Erfahrung und weiß derzeit nicht, welche Kamera die beste ist. Ich freue mich über jeden Rat. Viel Glück!

    Da empfehle ich dir YouTube. Dort findest du alle möglichen Infos über diese Kamera. Bei einer suche von GoPro mit Motorrad gibt es auch Tipps und Tricks wie und wo man die Kamera anbringen kann. Dazu gehören welcher Blickwinkel, Richtung, am Helm, wo an der Maschine etc.


    Dies ist mit Text und Erklärungen nicht zu leisten. Genauso ist es mit der Bearbeitung der Filme bzw. Bearbeitungssoftware, Speicherkarte, Akkus etc.


    Gruß Carsten

    Hallo Klaus, da uns die Pandemie so im Griff hat finde Ich es lobenswehrt das Du täglich zum Mühlengrund fährst und die Touren anbietest :posi1:

    Ich möchte weiterhin bei der einen oder anderen Tagestour mitfahren.


    Gruß Fritz

    Da ich nicht beim Urlaub mit den Rollerfreunden dabei bin, würde ich mich auch bei der einen oder anderen Tagestour anschließen wollen.

    Gibt's da schon Abfahrtszeiten und oder Tourenziele, die genannt werden können?


    Gruß Carsten

    Hiermit sagen Jutta und ich leider auch ab.

    Aufgrund der hygienischen Rahmenbedingungen für Jutta und Corona halten wir es in Verbindung mit einem Zelt ohne Toilette etc. momentan nicht für ratsam. Es tut uns leid, insbesondere für Jutta, aber es geht nicht anders.

    Es ist und bleibt ein seltsames Jahr und hoffen auf Verständnis für unsere Entscheidung.


    Liebe Grüße

    Carsten